. .

Weitere Stile | Qin Na System | Sanda System | Waffengruppen

Das Qin Na System

Qin Na - Kurzbeschreibung

Unter Qin Na („Fangen und Halten“) versteht man im chinesischen Kampfsport diverse Greif-, Halte- und Wurftechniken.
Im Endeffekt hat jeder Stil seine speziellen Qin Na Techniken, die gezielt an Fingern, am Arm-, Schulter- oder Beinbereich ansetzen können. Da Greiftechniken immer langsamer als Schläge und Tritte sind, stehen Qin Na Techniken am Anfang des Trainings nicht im Vordergrund. Sie werden aber im Unterricht für erfahrene Schüler mehr beachtet, da sie es ermöglichen, den Gegner ohne größere Schäden in eine kampfunfähige Position zu manövrieren.

Qin Na Techniken müssen schnell ausgeführt werden, der Gegner muss fest an essentiellen Hebelpunkten gegriffen und Gelenke und Bänder derart gedehnt werden, dass der Gegner überrascht aus dem Gleichgewicht gebracht wird und somit kontrolliert werden kann.

Im Augenblick gibt es keine eigenständige Trainingseinheit für Qin Na, aber bei jedem der Traditionellen Stile gehört der Unterricht in dieser effektiven Kontrollmethode dazu.

Lesen Sie auch: Das Sanda System >>>