. .

Nachruf

Neben der großen Trauer, die wir in diesen Tagen spüren, ist es vor allem das Gefühl von unendlicher Dankbarkeit gegenüber unserem Lehrer, das uns erfüllt.

Meister Li Lee hatte einen außergewöhnlichen Charakter. Seine Art zu Sein und zu Lehren hat seine Umgebung nachhaltig geprägt. Meister Li Lee - Nachruf

Wenn wir Schüler über unseren Lehrer sprechen, so stellen wir fest, dass jeder von uns das Gefühl hat, große Einsichten unter seiner Lehrerschaft erlangt zu haben. Er besaß die Eigenschaft bei seinen Schülern deren eigene Fähigkeiten, Interessen und Talente zu fördern, ohne ihnen seinen Willen oder seine Person aufzudrängen. Er gab seinen Schülern die Möglichkeit selbst zu erkennen, welche Kraft in den Bewegungen steckt und wie die Bewegungen im Geist entstehen. Viel Gewicht legte er auf die Einfachheit der Bewegungen und seine Hoffnung war, dass seine Schüler in ihnen stets Neues finden, diese immer besser verstehen und vertiefen würden.  

Über seine Kampfkunst lernten wir bei ihm auch die theoretischen Bedeutungen kennen, und über diesen Weg auch vieles über die chinesische und europäische Kultur und Denkweise, in denen Meister Lee beidermaßen bewandert war. Und vergleichen wir uns heute selbst mit unserer Anfangszeit im Training, so stellen wir fest, dass unser Charakter gefestigter ist und wir als Personen sicherer und selbstbewusster geworden sind.

Seine Meisterschaft zeigte sich nicht nur in seinem schier unerschöpflichen Wissen und Können in den traditionellen Kampfkünsten und der Kultur Chinas, sondern auch in seiner Umsetzung dessen in seinem eigenen Leben auf eine humanitäre Art. Trotz schwerer Erkrankung des Herzens über Jahre schaffte er es seinen Gemütszustand nicht negativ davon beeinflussen zu lassen. Er vermochte es sogar durch Heiterkeit, Humor und Leichtigkeit seine Umgebung derart positiv zu beeinflussen, dass die eigene Traurigkeit verflog und man immer Freude verspürte ihn zu sehen.  

Meister Lee hat uns gelehrt, dass man im Kampf auf sich selbst verzichten muss. Der Weg des Kungfu Lernens ist selbst ein Prozess des ständig erweiterten Verzichts auf sich selbst. Dies hat man in seiner letzter Lebensphase in Vollendung sehen können. Er hatte keine Angst vor dem Sterben.

Im Unterricht hat Meister Lee uns gesagt, er möchte, dass in seinem Garten nicht nur eine Blume blüht, sondern viele. Damit meinte er, dass er möglichst alle Schüler zu hohem Niveau bringen möchte. Es war sein Wunsch, dass dieses Wissen auch in Zukunft erhalten bleibt und weiter verbreitet wird.

Er hinterlässt eine große und treue Schülerschaft, die versuchen wird sein Wissen und Können zu bewahren und in seinem Sinne weiterzugeben.

Er wird in unseren Gedanken immer als Vorbild präsent sein.

 


 

Hier können Sie sich über die Vereinsaktivitäten informieren, die Meister Lee in den letzten 13 Jahren initiiert hat >>>