. .

 

Haben Sie Interesse am Kungfu Training?
 

Lesen Sie diesen Ratgeber für Kungfu - Interessierte.
 

Verfasst von Andy Maun (Arzt, langjähriger Schüler von Dr. Li Lee)
 

Der Übende wird feststellen, dass es ihm schwer fällt dem Umfang dessen abzuschätzen, was man im Taiji Quan und den anderen sogenannten inneren Kampfkünsten erlernen kann. Das liegt vor allem an der Tatsache, dass der Umfang dessen sehr groß ist. Viele Schüler fühlen sich von dieser Tatsache erschlagen und resignieren. Sie empfinden es als viel zu schwierig alles zu erlernen und betrachten ihre eigenen Fortschritte als zu klein oder zu langsam. In der heutigen Zeit sind wir es gewohnt, dass man viele Dinge einfach erstmal nur ausprobiert. Man sollte aber bedenken, dass man auf diese Weise nie richtig auf den Geschmack einer Sache kommen kann. Das hat große Bedeutung, wenn man mit einer inneren Kampfkunst beginnt. Jemand, der dies nur mal ausprobieren möchte, um zu sehen, ob es ihm „etwas bringt“ wird vermutlich leider in seinen Erwartungen enttäuscht werden. Jemand der sich hingegen wirklich dazu entscheidet eine innere Kampfkunst zu erlernen und gewillt ist auch langfristig und regelmäßig zu üben, wird feststellen, dass es weniger Mühe bereitet Fortschritte zu verbuchen. Man sollte sich Zeit lassen, die Dinge richtig zu erlernen. Wenn man ohne Hast, regelmäßig und gewissenhaft übt, werden sich die Fortschritte wie Geschenke fast von alleine einstellen und man wird lernen besser einschätzen zu können, wie weit man in der eigenen Entwicklung vorangekommen ist. Dabei lernt man vor allem eins besser kennen: seine eigene Natur. Aus dieser gelassenen Perspektive betrachtet, ist der Umfang dessen, was es zu erlernen gibt, ein wahrer Segen. Man stelle sich vor, man könne über 50 Jahre an einer Sache lernen und jeden Tag etwas Neues entdecken und verbessern! Dieses nachhaltige Interesse ist eine der Grundlagen, aus denen sich Meister entwickelt haben.
Je länger ich mich mit den inneren Kampfkünsten beschäftige, desto mehr weiß ich den Wert dessen zu schätzen: Man hat etwas, was man täglich praktizieren kann und einem hilft sowohl körperlich als auch mental fit und ausgeglichen zu bleiben - unter Umständen bis ins hohe Alter. Man lernt sich selbst besser kennen und gewinnt an innerer und äußerer Stärke, die einem hilft gelassener durch die Wogen des täglichen Lebens zu gehen. Man lernt seine Gesundheit zu pflegen und gegebenenfalls auch zu verteidigen.
Es gibt allerdings heute auch viele Schulen und Lehrer, die beispielweise Taiji Quan als "Wohlfühlbeschäftigung" anbieten. Sie treffen damit auch auf eine große Nachfrage, weil das Bedürfnis danach, sich wohl zu fühlen zu wollen, in unserer heutigen Gesellschaft aus verschiedenen Gründen sehr groß ist. Bedenken Sie aber, dass dies wenig mit den Wurzeln des Taiji Quan zu tun hat und eine ganz andere Qualität als das ursprünglich überlieferte Wissen hat. Leider sind in der westlichen Welt die allgemeinen Vorstellungen über Taiji Quan und seine Bedeutungen weitgehend von diesen jüngeren Entwicklungen geprägt, weshalb wir es auch als unsere Pflicht und Aufgabe sehen, das alte Wissen zu erhalten und über Irrtümer aufzuklären.
Wenn Sie ein wirkliches Interesse haben von diesem wertvollen Wissen zu lernen und durch regelmäßiges Üben auch davon zu profitieren, sollten Sie die Möglichkeit nutzen bei Dr. Li Lee zu lernen, der das Glück hatte dieses alte Wissen aus einem Stammbaum von namenhaften Lehrern erlernen zu können. Er besitzt die seltene Kompetenz ein wirklich umfassendes Wissen über die inneren Kampfkünste Taiji Quan, Xing Yi Quan und Bagua Zhang zu besitzen und auch vermitteln zu können.
Nachdem ich selbst das Glück habe, seit 2000 bei Dr. Li Lee Schüler zu sein zu können, habe ich vor allem folgende Veränderungen an mir feststellen können: Im Vergleich zu vorher habe ich eine bessere körperliche Fitness und Beweglichkeit, sowie eine bessere mentale Stabilität und Gelassenheit feststellen können, an der ich viel Freude habe. Ich denke, dass ich durch das Üben auch gelernt habe, mich selbst besser einschätzen zu können. Dies alles verdanke ich vor allem dem immensen Wissen, sowie der außerordentlichen und individuellen Anleitung von Dr. Li Lee.